Warum alleine reisen? – Wie Solo Reisen unser Leben bereichert

Warum alleine reisen? – Wie Solo Reisen unser Leben bereichert

Erfahre alles, was du über das Reisen alleine wissen musst!

Im Moment steht für uns alle das Leben auf den Kopf. Jeder fragt sich, wie sich unser Leben verändern wird und was wird anders sein? Nach Monaten der Isolation wollen wir zu unserem normalen Alltagsleben zurückkehren, uns wieder mit Freunden treffen und wie früher Kaffee trinken gehen.

Aber vielleicht werden wir auch unsere neue “Freiheit” nutzen, um die Chance zu nutzen, all die Dinge zu tun, die wir immer tun wollten, aber nie getan haben.

Einmal im Leben allein reisen

So wie das Solo Reisen, das in der Vergangenheit ein paar Mal verschoben wurde, weil du damals noch nicht dazu bereit warst?

Nun, momentan ist es vielleicht noch nicht die beste Reisezeit. Die meisten von uns befinden sich in Quarantäne, so dass derzeit so gut wie niemand reisen kann. Zusätzlich sind viele Grenzen geschlossen und Hotels nehmen keine Buchungen mehr an.

Aber sobald sich die Dinge wieder normalisieren, gibt es keine Zeit mehr für Ausreden! Wenn wir wieder Reisen können, nutze diese Gelegenheit, um eine Solo-Reise zu unternehmen, wie du es immer wollten.

Ließ weiter, um alles zu erfahren, was du über Solo-Reisen wissen musst, und wie sehr es das Leben beeinflusst.

Die Sehnsucht nach der großen Welt

Allein reisen nach Paris
Bist du noch nicht sicher wohin deine erste Solo Reise gehen soll?
Paris ist immer eine gute Option und für allein reisende Frauen absolut sicher.
Die Mauer heißt Le mur des je t´aime.

Wenn ich an die Zeit zurückdenke, als ich alleine unterwegs war, kann ich immer noch nicht glauben, wie naiv und voller Aufregung ich damals war – ein kleines 19-jähriges Mädchen, das sein Zuhause verlassen hat und alle Verantwortung hinter sich ließ, um die Welt zu bereisen. Ihr erster Stopp war Neuseeland. Ein Land, in das sie sich sofort verliebte und welches auch lange Zeit ihr Zuhause war. Und heute kann ich nicht glauben, wie richtig dieses Mädchen damals lag und wie dankbar ich meinem jüngeren Ich jeden Tag bin, dass ich diese Entscheidung getroffen habe.

Rückblickend, jetzt, fast zehn Jahre später, weiß ich, dass ich nicht einmal ansatzweise so viel erlebt hätte, wenn ich nicht die Entscheidung getroffen hätte, meinen sicheren Hafen und meine Komfortzone zu verlassen.

Trotzdem frage ich mich manchmal, woher diese Besessenheit kam und warum die Menschen den Drang zum Reisen verspüren. Bis heute kenne ich die Antwort nicht, aber ich gehe davon aus, dass es eine Entscheidung ist, die unser Herz für uns trifft.

Es ist ein Ruf aus der Welt, auf den unser Herz hört, und wann immer wir diesen Ruf hören, müssen wir ihm folgen und unserem Herz vertrauen das Richtige zu tun und uns auf den richtigen Weg zu führen.

Alleine Reisen bedeutet Freiheit

Genau wie der Wunsch nach grenzenloser Freiheit. Freiheit in allem was du tust. Freiheit dahin zu gehen wohin du willst, mit wem du willst, und wann. Ohne von jemandem abhängig zu sein außer dir selbst.

Und im Laufe der Jahre wurde das Alleinreisen für mich zu einer Obsession, in vielerlei Hinsicht wie eine Therapie. Es baute ein enormes Maß an Selbstvertrauen auf und es wurde zu einer Sucht, die ich im Leben nicht mehr missen möchte.

Und wenn du einmal Freiheit und Unabhängigkeit auf ganz neue Weise erlebt hast, möchtest du nicht mehr zu deinem früheren, normalen Leben zurückkehren.

Der Wunsch allein zu reisen

Und ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die den großen Wunsch haben, auch die Welt zu sehen. Länger als nur ihre jährlichen zwei Wochen Urlaub. Nicht nur um neue Orte zu sehen, sondern auch um alte Gewohnheiten und manchmal auch schlechte Erfahrungen zurückzulassen. Dinge zu erleben, von denen Sie wissen, dass Ihr Zuhause es den Menschen niemals geben kann.

Viele Leute merken nicht, dass sie ihr ganzes Leben in einer geschlossenen Hülle leben. Dem sogenannten „life in a bubble“. Eine sichere und geschützte Hülle mit allem, was Sie brauchen, um ein glückliches, normales Leben zu führen. ABER mit begrenztem Platz, um Ihren Horizont zu erweitern und weiter zu wachsen.

Aber wir Menschen müssen wachsen und unsere Grenzen erweitern. Sonst hören wir einfach in der Mitte auf und existieren nur noch. Eine Person unter Hunderten.

Und das ist es, was uns das Reisen bietet. Es stellt uns vor neue Herausforderungen und hilft uns, nach unseren Träumen zu greifen und in vielerlei Hinsicht über uns hinaus zu wachsen.

Alleine zu reisen ist einfacher als du denkst

Wie oft hast du schon Bilder gesehen oder Geschichten von Menschen gehört, die alleine unterwegs waren, und dachtest, du möchten es auch ausprobieren und neue Dinge erleben, hast aber Angst vor dem Unbekannten und darauf was kommt?

Ich kann dir sagen, dass du nicht allein bist. Der traurige Teil ist, dass viele Menschen ihre Reisepläne aufgrund des überwältigenden Gefühls und vieler Ängste, die meistens nur in ihrem Kopf sind, schnell aufgeben.

Alles was du brauchst ist Vertrauen in dich selbst und ein bisschen Fernweh

Das Gute daran ist, dass all diese Ängste und Sorgen sehr einfach und schnell überwunden werden können. Sie werden dich nicht zurückhalten, die beste Erfahrung in deinem Leben zu machen.

Reisen alleine gibt sehr viel Selbstvertrauen, das dich auf deinem Weg begleitet und antreibt. Und alle Ängste, hast du nur einmal am Anfang. Sobald sie verschwunden sind und du weißt, wie du sie überwunden hast, wirst du nicht mehr zurückkehren und kannst dich voll und ganz auf deine Reisepläne konzentrieren.

Es braucht nur ein bisschen Vorbereitung und Recherche, um zu beginnen, und dann hindert dich nichts daran, dein Abenteuer zu starten.

Und um ehrlich zu sein, eine sehr einfache Frage: Aber hast du Angst, alleine auf die Straße in deiner Heimatstadt zu gehen? Oder alleine zum Supermarkt oder ins Einkaufszentrum? Wahrscheinlich nicht, oder? Wenn du es also in deiner Heimatstadt tun kannst, warum dann nicht auch woanders?

Und mit Hilfe von Google Maps, WLAN und Powerbanks sind die Chancen heutzutage sehr gering, dass man verloren geht.

Die Reise beginnt im Kopf

Sobald du also anfängst darüber nachzudenken, alleine zu reisen, solltest du es auch wirklich tun. Und warte nicht zu lange. Verschwende keine wertvolle Zeit damit deine Pläne zu überdenken. Du könntest stattdessen bereits weit entfernte Orte wie Australien oder Neuseeland entdecken, die zwei absolut perfekte Länder für Soloreisende sind.

Aber sind Solo Reisen sicher? Besonders für allein reisende Frauen?

Das ist nur eine weitere Ausrede und ein Trick deines Kopfes, um dich zurückzuhalten. Reisen war und ist immer sicher, solange man seinen gesunden Menschenverstand anwended und sich nicht in offensichtliche Gefahr bringt!

Wenn du dir Sorgen um deine Sicherheit machst, würde ich dir raten nicht in Länder zu reisen, in denen es politisch instabile Probleme gibt oder in denen es nicht empfohlen ist für Frauen alleine zu reisen.

Und egal wohin du gehst, jeder Ort hat seine guten und schlechten Seiten. Der absolut sicherste Ort auf der Erde existiert nicht. Achte einfach immer, wohin du gehst und welche Orte du lieber meiden solltest, und du wirst keine Probleme haben!

Dafür kannst du natürlich immer die Einheimischen oder andere Reisende fragen und dich informieren. Jeder wird bereit sein zu helfen damit du dich zurecht findest. Ansonsten findest du auch viele Infos auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes oder der jeweiligen Botschaft.

Allein reisen nach Neuseeland
Immer wenn sich die Möglichkeit ergibt, reise ich nach Neuseeland. Es ist das beste Land um allein zu reisen und absolut sicher.
Hier bin ich gerade am Milford Sound.

Die häufigste Sorge beim Reisen alleine

Wer über Alleinreisen nachdenkt, wird sicher nicht über das Gefühl hinwegkommen, sich Sorgen zu machen, ob man wirklich die ganze Zeit alleine bleibt. Das ist meistens die größte Angst, die man habt, wenn man eine Solo Reise plant, und worüber sich Familie und Freunde auch am meisten Sorgen machen. Du wirst bestimmt Fragen hören wie:

„Wie kannst du nur alleine reisen?“
„Was willst du in einem fremden Land ganz allein?“
„Was ist, wenn dir etwas passiert und niemand bei dir ist?“

Du musst diese Stimmen sehr schnell ausschließen. Denn die Wahrheit ist, für außenstehende Personen schwer zu glauben:

Allein zu reisen bedeutet nicht, allein zu sein. Und allein zu sein bedeutet nicht, einsam zu sein!

Ein Grund, warum Soloreisen so beliebt sind, ist die Tatsache, dass du VIELE neue Leute und Mitreisende kennenlernen wirst, die sich in genau der gleichen Situation wie du befinden.

Sie kennen am Anfang auch niemanden, deshalb lernen sie neue Leute wie dich kennen und knüpfen so Kontakte. Und es ist die natürlichste und einfachste Sache, wenn du dich an einem neuen Ort befindest, an dem andere Reisende auf dich zukommen und fragen, woher du kommst oder was deine Reisepläne sind.

Neue Freunde und Bekannte auf deiner Reise kennen zu lernen ist gar nicht so schwer, mit ein paar sehr einfachen Tips.

Lerne Menschen von der ganzen Welt kennen

Auf diese Weise lernst du neue Leute kennen, die dich auf Touren begleiten und voraus enge Freundschaften werden können. Freunde, die du während deiner Reisen kennen gelernt hast, sind so wertvoll, weil sie dieselbe große Leidenschaft mit dir teilen.

Sie kennen alle Situationen des Reisens, in denen du dich auch befindest. Etwas, mit dem deine Freunde zu Hause möglicherweise nicht so viel zu tun haben wie andere Reisende.

Behalte also den Kontakt zu Personen, die du auf deinem Weg getroffen hast. Ihr werdet euch höchstwahrscheinlich zu einer anderen Zeit an einem anderen Ort wiedersehen. Und ehrlich gesagt ist es eine der schönsten Dinge, Freunde überall auf der Welt zu haben.

Du siehst, alleine reisen bedeutet niemals, dass du für immer allein sein wirst.

Schätze die Zeit alleine für dich zu sein

Gleichzeitig solltest du die Zeit schätzen, in der du tatsächlich alleine bist, und das ist eines der wichtigsten Dinge, die du während des Reisen lernst.

Wenn du alleine eine Tour machst hast du viel Zeit, um über alles nachzudenken. Das Leben, Werte und was du in Zukunft erreichen möchtest. Diese Momente gehören nur dir und sind der Hauptgrund, warum du dich entschieden hast, alleine zu reisen.

Slow Down, Reise langsam und hetze dich nicht und du wirst den Ort und die Zeit noch mehr genießen können.

In unserem Leben geht es hauptsächlich darum, wie wir anderen gefallen. Was wir tun können, um die besten Ergebnisse in unserem Job zu erzielen, oder wie wir den besten Eindruck in unserem sozialen Umfeld hinterlassen. Aber es geht nie um uns und deshalb kann Alleinreisen ein großer Augenöffner sein, wenn du anfängst zu erkennen, was für dich eigentlich am Besten ist!

Was bringt dich im Leben voran, das nicht von der Gesellschaft definiert wird? Du beginnst zu lernen, die Zeit mehr zu schätzen, die du hast, und bist offen für alles Neue, das auf dem Weg kommen wird!

Du entwickelst auch vielleicht neue Fähigkeiten wie Fotografie! Vor meinen Reisen beschränkten sich meine fotografischen Fähigkeiten darauf, die Taste auf meinem Handy zu drücken. Jetzt versuche ich, die Momente mit meiner Kamera an jedem neuen Ort mit der Kraft des richtigen Lichts und der richtigen Komposition festzuhalten.

Und mit neuen Fähigkeiten kommen auch neue Ideen, an die du vielleicht nie gedacht hast!

Starte beispielsweise auch einen Reiseblog, um deine Ziele, Erfahrungen und Bilder mit anderen zu teilen. Oder schreibe ein Buch über deine Erlebnisse.

Sei offen für Veränderungen und neuen Erfahrungen

Du siehst, der Teil des Alleinseins auf Reisen bringt deine eigenen Vorstellungen und Kreativität auf einen Höhenschwung, das zu Hause wahrscheinlich nicht passiert wäre.

Und mit der Kreativität wird sich auch deine Sicht der Dinge auf die Welt ändern! Wenn du in verschiedene Kulturen und Länder reist und auch Reisende aus verschiedenen Teilen der Welt triffst, wirst du die Welt in einem neuen Licht sehen und besser verstehen, wie andere Lebensformen und Kulturen funktioniert. Sowie gegenseitiger Respekt und Hilfsbereitschaft.

Lerne jeden Tag etwas mehr

Außerdem wirst du früher oder später durch Reisen lernen, Werte im Leben zu ändern. Reisen ermöglicht, die Augen für die wirklich wichtigen Dinge zu öffnen.

Eines der größten Dineg, für das ich am dankbarsten bin, ist die Tatsache, jeden glücklichen Moment während des Tages zu schätzen. Egal wie groß oder klein, und einfach dankbar für das Leben zu sein, das ich leben kann.

Unabhängig davon, ob du auf Reisen bist oder nicht, aber dankbar für alles Gute im Leben zu sein, ist der Schlüssel zum Glück. Das Gleiche gilt für Respekt und Geduld für jede Person, die du treffen wirst, und für jede Situation, in der du sein wirst. Etwas, das in der Hektik unseres Tagesablaufs und des vollen Terminkalenders meistens vergessen wird.

Allein zu reisen wird das Leben mit allen Aspekten verlangsamen und dir Werte und Dinge zeigen, die dich in jeder Situation deines Lebens weit nach vorne bringen.

Lebe und reise langsam, aber dafür intensiver!

Die Reise kann losgehen

Diese allein sind Grund genug, warum jeder von uns mindestens einmal sein Zuhause und seine Komfortzone hinter sich lassen und eine Solo Reise weit weg von Familie, Freunden und Dingen die man kennt unternehmen sollte.

Und das wird es auch für dich sein! Es ist einfacher als du denkst, wenn du all die kleinen Ängste beiseite legst und einfach eine große Veränderung in deinem Leben annimmst.

Und welche bessere Zeit könnte sein als jetzt? Beginne jetzt mit der Suche nach Orten, zu denen du gehen möchtest! Jetzt hast du Zeit, nutze sie gut!

Ich hoffe, ich konnte dir einige wertvolle Gründe nennen, um deinen eigenen großen Schritt in die Welt zu planen, und dass du eines Tages mit einem Koffer voller Erinnerungen, neuen Fähigkeiten und Motivationen zurückkommst.

Egal wohin es dich führen wird. Die Welt wartet auf dich!

Und bis das Flugzeug abhebt, bleibt sicher und gesund!
Eure Alice xo

Merken auf Pinterest

Quelle Beitragsbild: www.shutterstock.com – Creativa Images

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließe mich
Etwas suchen?
Suche:
Beitragskategorien: